WITZE ÜBER EIN GERICHT

WITZE ÜBER EIN GERICHT

Die Handlung spielt in einem Schwurgericht. Ein Mann steht wegen eines Doppelmordes vor Gericht.
– Herr, Sie sind angeklagt, Ihre Frau mit einem Hammer erschlagen zu haben.

Aus dem Publikum ertönt eine Stimme: “Ah!Der Mistmann geht!”.

– Sie werden außerdem beschuldigt, Ihre Schwiegermutter brutal mit einem Hammer getötet zu haben.

Die gleiche Stimme ertönt: “Der fette Schuft! Ah der Abschaum!”

Der Richter unterbricht das Verlesen der Anklagepunkte und wendet sich an die Person, die ihre Abscheu zum Ausdruck bringt:
– Herr, ich kann verstehen, dass die begangenen Taten Sie abstoßen und dass Sie Ihre Gefühle ausdrücken, aber Sie befinden sich in einem Schwurgericht und ich bitte Sie daher folglich, dieses Gericht zu respektieren. Bitte zügeln Sie in Zukunft Ihre Gefühle.

Der Mann steht auf und wendet sich an den Richter:
– Herr Richter. Ich war über 15 Jahre lang der Nachbar des Angeklagten und jedes Mal, wenn ich zu ihm gegangen bin, um mir einen Hammer zu leihen, hat mir dieser Abschaum immer geantwortet, dass er keinen hat!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *